Logische Operatoren und Gruppierungen

Wenn Sie einen benutzerdefinierten Filter erstellen, der mehrere Kriterien enthält, können Sie diese Kriterien auf zwei unterschiedliche Weisen miteinander verknüpfen: durch Verwendung von Operatoren und/oder durch Gruppierungen.

Die logischen Operatoren „und“ sowie „oder“

  • Für die Verknüpfung zweier Kriterien mit Hilfe von logischen Operatoren stehen Ihnen der Operator „und“ sowie der Operator „oder“ zur Verfügung:
  • Operator „und“: Der Operator „und“ verknüpft das aktuell ausgewählte Kriterium mit dem vorangehenden Kriterium. Beide Kriterien müssen dabei erfüllt sein.
  • Operator „oder“: Der Operator „oder“ verknüpft ebenfalls das aktuell ausgewählte Kriterium mit dem vorangehenden Kriterium. Dabei muss aber nur eins der beiden Kriterien erfüllt sein.

Beispiel:

Sie erstellen einen neuen Filter mit den Kriterien A und B.

Beispiel mit „und“
Beispiel mit „oder“
Wenn Sie den Operator „und“ für die Verknüpfung der beiden Kriterien verwenden, müssen beide Kriterien zwingend erfüllt sein. Die Einträge bzw. Terme, die über diesen Filter gesucht werden, müssen also sowohl dem Kriterium A als auch dem Kriterium B entsprechen.
Wenn Sie den Operator „oder“ für die Verknüpfung der beiden Kriterien verwenden, muss hingegen lediglich eins der beiden Kriterien erfüllt sein. Die Einträge bzw. Terme, die über diesen Filter gesucht werden, müssen also entweder das Kriterium A oder das Kriterium B erfüllen.

Sie wählen den gewünschten Operator aus, indem Sie zunächst das Kriterium auswählen, für das Sie den Operator setzen möchten. Wählen Sie anschließend den Operator aus der Dropdown-Liste der entsprechenden Spalte aus:

wiz_cTank-maintenance-Wizard_operator-auswaehlen
Tipp

Wenn Sie keinen logischen Operator explizit auswählen, wird automatisch der Operator „und“ verwendet.

Rangfolge der Operatoren

Wenn mehrere Kriterien durch die Operatoren „und“ sowie „oder“ miteinander verknüpft werden, so hat der Operator „und“ stets Vorrang vor dem Operator „oder“.

Beispiel 1

Sie erstellen einen neuen Filter mit den Kriterien A, B, C und D. Die Kriterien sind folgendermaßen miteinander verknüpft:

Operator
Kriterium
Kriterium A
und
Kriterium B
oder
Kriterium C
und
Kriterium D

Da der Operator „und“ Vorrang hat vor dem Operator „oder“, müssen die Kriterien A und B oder die Kriterien C und D erfüllt sein. Oder anders ausgedrückt:

((Kriterium A und Kriterium B) oder (Kriterium C und Kriterium D))

Beispiel 2

Sie erstellen wiederum einen neuen Filter mit den Kriterien A, B, C und D. Die Kriterien sind in diesem Fall folgendermaßen miteinander verknüpft:

Operator
Kriterium
Kriterium A
und
Kriterium B
und
Kriterium C
oder
Kriterium D

Da der Operator „und“ wieder Vorrang hat vor dem Operator „oder“, müssen die Kriterien A, B und C oder das Kriterium D erfüllt sein. Oder anders ausgedrückt:

((Kriterium A und Kriterium B und Kriterium C) oder Kriterium D)

Um die Verknüpfung der Operatoren zu verändern, können Sie die Kriterien gruppieren.

Gruppierungen

Auch Gruppierungen dienen wie die logischen Operatoren dazu, Kriterien miteinander zu verknüpfen. Gerade bei der Verwendung mehrerer Kriterien, lässt sich durch die Gruppierung von Kriterien zum einen eine klarere Struktur der Kriterien erzielen. Zum anderen lässt sich dadurch aber auch die Funktionsweise der verwendeten Operatoren beeinflussen, da Gruppierungen Vorrang vor den Operatoren haben.

Beispiel:

Sie erstellen einen neuen Filter mit den Kriterien A, B und C. Die Kriterien sind in diesem Fall folgendermaßen verknüpft und gruppiert:

Gruppierung
Operator
Kriterium
icn_cTeM_operator_gruppierung
Kriterium A
oder
Kriterium B
und
Kriterium C

Da die Gruppierung Vorrang hat vor den Operatoren, müssen zunächst die Kriterien A oder B und anschließend das Kriterium C erfüllt sein. Oder anders ausgedrückt:

((Kriterium A oder Kriterium B) und Kriterium C)

Ohne die Gruppierung müssten das Kriterium A oder die Kriterien B und C erfüllt sein. Oder anders ausgedrückt:

(Kriterium A oder (Kriterium B und Kriterium C))

Erstellung von Gruppierungen

Sie erstellen eine Gruppierung, indem Sie zunächst per Mehrfachauswahl – z.B. indem Sie die Strg-Taste gedrückt halten – die Kriterien auswählen, die Sie gruppieren möchten. Wählen Sie anschließend aus dem Kontextmenü, das Sie durch einfaches Klicken der rechten Maustaste einblenden, den Befehl Gruppieren aus.

Die Gruppierung wird in Form einer eckigen Klammer dargestellt, die die gruppierten Kriterien umfasst.

wiz_cTerm-filter-wizard_gruppierung

Auch mehrstufige Gruppierungen sind möglich.

Sie entfernen eine Gruppierung, indem Sie die gruppierten Kriterien auswählen und anschließend aus dem Kontextmenü den Befehl Gruppierung aufheben auswählen.