Benutzerdefinierte Layouts anlegen

Anhand dieser Anleitung können Sie nachvollziehen, wie Sie mit Hilfe des crossTerm Layout Wizard benutzerdefinierte Layouts in crossTerm anlegen.

Ein crossTerm-Layout definiert, welche Datenkategorien in crossTerm angezeigt werden und in welcher Reihenfolge und Formatierung die Darstellung dieser Datenkategorien erfolgt.

Attention

Bitte beachten Sie, dass Sie über die entsprechenden Rechte verfügen müssen.

Standardmäßig ist hierfür der Supervisor vorgesehen.

  1. Gehen Sie folgendermaßen vor:
  2. Öffnen Sie den crossTerm Manager und wählen Sie den Menüeintrag Tools > Layouts verwalten.
  3. Wählen Sie die crossTerm-Instanz aus, in der das neue crossTerm-Layout zur Verfügung stehen soll.
  4. Klicken Sie auf Hinzufügen.
    cTeM_tools_layouts-verwalten_dialog

    Der crossTerm Layout Wizard wird gestartet, der Sie durch die Erstellung eines neuen crossTerm-Layouts führt.

  5. Klicken Sie auf Weiter.
  6. Geben Sie nun einen Namen für das neue Layout ein und fügen Sie ggf. eine Beschreibung des Layouts hinzu.

    Nun können Sie das Layout noch als öffentliches Layout definieren. Dadurch steht das Layout systemweit zur Verfügung – es kann somit von allen Benutzern der entsprechenden Benutzergruppen einer Across-Installation verwendet werden. Nicht-öffentliche Layouts stehen hingegen nur in Ihrer persönlichen Across-Umgebung zur Verfügung und sind für alle anderen Across-Benutzer unsichtbar.

    Attention

    Jedes öffentliche Layout muss nach der Erstellung über ein entsprechendes Recht einer oder mehreren Across-Benutzergruppen zugewiesen werden. Den Benutzern der zugewiesenen Gruppen steht das Layout dadurch für ihre Arbeit mit dem crossTerm Manager bzw. mit crossTerm Web zur Verfügung.

  7. Klicken Sie auf Weiter.
  8. Legen Sie fest, welche Datenkategorien auf Eintragsebene im neuen Layout angezeigt werden sollen. Es werden dabei grundsätzlich alle Datenkategorien angeboten, die in den crossTerm-Einstellungen auf Eintragsebene definiert sind.
  9. Wählen Sie, ob grundsätzlich alle in der entsprechenden crossTerm-Instanz verfügbaren Datenkategorien im neuen Layout angezeigt werden sollen oder ob lediglich bestimmte Datenkategorien im neuen Layout enthalten sein sollen. Aktivieren Sie in letzterem Fall die entsprechende Option und wählen Sie anschließend durch Aktivierung der entsprechenden Kontrollkästchen die Datenkategorien aus, die angezeigt werden sollen.
  10. Klicken Sie auf Weiter.
  11. Wählen Sie die Datenkategorien, die auf Termebene im neuen Layout angezeigt werden sollen. Es werden dabei grundsätzlich alle Datenkategorien angezeigt, die in den crossTerm-Einstellungen auf Termebene definiert sind.
    wiz_cTerm-layout-wizard_p04_layouteigenschaften_term
  12. Wählen Sie auch hier, ob grundsätzlich alle in der entsprechenden crossTerm-Instanz verfügbaren Datenkategorien oder ob lediglich bestimmte Datenkategorien im neuen Layout angezeigt werden sollen. Aktivieren Sie in letzterem Fall die entsprechende Option und wählen Sie anschließend durch Aktivierung der entsprechenden Kontrollkästchen die Datenkategorien aus, die angezeigt werden sollen.
  13. Klicken Sie auf Weiter.
  14. Legen Sie fest, welche administrativen Informationen im neuen Layout angezeigt werden sollen.
    Tipp

    Die Auswahl der administrativen Informationen erfolgt zum einen gesondert für Informationen auf Eintrags- und auf Termebene und zum anderen gesondert für jeden Index: Sie können also sowohl für Einträge und Terme als auch für Indexe festlegen, ob z. B. das Erstellungsdatum des jeweiligen Eintrags, Terms und/oder Indexwerts angezeigt werden soll. Wählen Sie durch Aktivierung der entsprechenden Kontrollkästchen die Informationen aus, die im neuen Layout angezeigt werden sollen.

    Attention

    Die administrativen Informationen für einen Index können nur dann ausgewählt werden, wenn ein entsprechender Index ausgewählt wurde.

  15. Klicken Sie auf Weiter.
  16. Legen Sie fest, in welcher Reihenfolge die Datenkategorien auf Eintragsebene im neuen Layout erscheinen sollen.
    • Wählen Sie, ob Sie die vorgegebene Reihenfolge der Datenkategorien verwenden möchten oder ob Sie die Reihenfolge anpassen möchten.
    • Aktivieren Sie in letzterem Fall die entsprechende Option und passen Sie anschließend die Reihenfolge der Datenkategorien an, indem Sie die Datenkategorien über die Icons icn_cTeM_reihenfolge-anpassen_runter und icn_cTeM_reihenfolge-anpassen_hoch in die gewünschte Reihenfolge bringen.
  17. Klicken Sie auf Weiter.
  18. Legen Sie auf dieselbe Weise fest, in welcher Reihenfolge die Datenkategorien auf Termebene im neuen Layout erscheinen sollen.
  19. Klicken Sie auf Weiter.
    wiz_cTerm-layout-wizard_p07a_formatierung-datenkategorien
  20. Um die Darstellung bzw. Formatierung der Datenkategorien auf Eintragsebene festzulegen, wählen Sie eine Datenkategorie aus und klicken Sie auf Formatierung definieren.
    wiz_cTerm-layout-wizard_p07b_formatierung-datenkategorien_dialog
  21. Geben Sie die gewünschten Werte an und bestätigen Sie Ihre Änderung mit OK.
  22. Fahren Sie ggf. mit der Definition der Formatierung für weitere Datenkategorien fort und klicken Sie auf Weiter.
  23. Jetzt können Sie die Darstellung bzw. Formatierung der Datenkategorien auf Termebene festlegen. Gehen Sie analog zur Formatierung der Datenkategorien auf Eintragsebene vor.
  24. Klicken Sie auf Abschluss, um die Anlage des neuen Layouts abzuschließen.
  25. Das Layout steht Ihnen fortan im crossTerm Manager bzw. in crossTerm Web über die entsprechende Dropdown-Liste zur Verfügung.
    cTeM_drop-down-auswahl-layout
    Tipp

    Sie können ein benutzerdefiniertes Layout jederzeit nachträglich anpassen.

Tipp

Wenn Sie das Layout öffentlich angelegt haben, müssen Sie es nun den entsprechenden Benutzergruppen zuweisen (Administration > Gruppen > Eigenschaften > crossTerm > Layouts).