Systemeinstellungen: DST > PowerPoint 2000-2003

Anhand von Vorlagen für PowerPoint-Präsentationen (im alten PowerPoint-Format PPT bzw. PPS) können Sie die Verarbeitungsweise von PowerPoint-Präsentationen festlegen. Die Vorlagen können jeweils bei der Projektanlage ausgewählt werden.

Über die – standardmäßig deaktivierte – Option Textfelder und Zellen in Tabellen als ein Absatz einchecken legen Sie fest, dass der Inhalt von Textfeldern sowie von Zellen in Tabellen stets als ein Absatz eingecheckt wird. Falls die Textfelder und Tabellenzellen des Quelldokuments harte Zeilenumbrüche enthalten, werden diese während des Eincheck-Vorgangs in weiche Zeilenumbrüche umgewandelt. Nach dem Auschecken wird diese Umwandlung wieder rückgängig gemacht. Bei deaktivierter Option werden die durch harte Zeilenumbrüche getrennten Abschnitte wie stets als separate Absätze eingecheckt.

Das folgende Beispiel zeigt den Inhalt eines Textfeldes einer PowerPoint-Präsentation. „Last update“ ist vom Rest des Textes durch einen harten Zeilenumbruch getrennt.

drittprogramm_ms-powerpoint_harter-zeilenumbruch

Bei Verwendung der Option wird der Inhalt des Textfeldes im crossDesk als ein Absatz dargestellt. Der harte Zeilenumbruch wurde durch einen weichen Umbruch ersetzt:

cDesk_source-view_ms-powerpoint_weicher-zeilenumbruch

Um zu gewährleisten, dass die Informationen über harte und weiche Zeilenumbrüche auch in der Übersetzung enthalten sind, müssen die Inhalte aus dem Quellabsatz inklusive der Zeilenumbrüche (z. B. über das entsprechende Icon in der Symbolleiste des Target Editor) in den Zieltext kopiert werden.