Systemeinstellungen: DST > Excel 2000-2003

Im Bereich Excel 2000-2003 können Sie Vorlagen für die Verarbeitung von XLS-Dateien verwalten.

Excel-Dokumente bestehen häufig aus vielen Zahlen und relativ wenig zu übersetzendem Text. Um nur den Text „herauszufiltern“ und somit die Arbeit des Übersetzers zu minimieren und effizienter zu machen, können Excel-Vorlagen angelegt werden, in denen Zeilen, Spalten und Bereiche definiert werden können, die dem Übersetzer wahlweise nicht oder gesperrt angezeigt werden. Zur Entlastung der Systemressourcen können Sie auch wählen, dass die betreffenden Bereiche nicht eingecheckt werden. Dadurch lassen sich die Eincheck- und Bearbeitungszeiten zum Teil erheblich reduzieren.

Auch können Excel-Dokumente Spalten mit jeweils unterschiedlichen Sprachen enthalten, von denen nur eine Sprache übersetzt werden soll bzw. sollte (um zu verhindern, dass crossTank mit falschen Spracheinträgen befüllt wird). Auch in diesem Fall kann die Erstellung von Excel-Vorlagen den Arbeitsaufwand mindern und sich gleichzeitig als qualitätssichernd erweisen.

Registerkarte Allgemein

Auf der Registerkarte Allgemein können Sie festlegen, wie zu definierende Bereiche des Excel-Dokuments im crossDesk dargestellt werden. So ist es z. B. möglich, dass Spalten und Zeilen, die lediglich aus nicht zu übersetzenden Zahlen bestehen, nicht übersetzt werden sollen. Sie können hierbei wählen, ob dem Übersetzer diese Bereiche angezeigt werden oder diese für ihn nicht sichtbar sind.

Indem Sie auf Hinzufügen klicken, fügen Sie einen Bereich zur aktuell ausgewählten Vorlage hinzu und können für diesen wählen, wie die Darstellung in Across erfolgen soll.

Geben Sie zunächst an, ob der neue Bereich auf der Grundlage von Zeilen, Spalten, Kontexten, Zahlen, Objekten oder Tabellenblättern definiert werden soll:

Zeile
Bei der Wahl von Zeile geben Sie im Eingabefeld eine Zeile (z. B. 1) oder einen Zeilenbereich (z. B. 1-3) ein.
Spalte
Bei der Wahl von Spalte geben Sie im Eingabefeld eine Spalte (z. B. A) oder einen Spaltenbereich (z. B. A-C) ein.
Kontext
Bei der Wahl von Kontext definieren Sie im Eingabefeld einen Bereich von Zellen. Sie können hierzu reguläre Ausdrücke verwenden (z. B. ^[0-9]+$ für jede Zelle, die lediglich eine Zahl enthält). Sie können auch eine der vordefinierten Vorlagen für häufig verwendete reguläre Ausdrücke auswählen. Klicken Sie anschließend auf Einfügen und passen Sie diese ggf. an Ihre Bedürfnisse an.
Bild
siehe die Anmerkungen unten
Objekt
siehe die Anmerkungen unten
Tabellenblatt
Bei der Wahl von Tabellenblatt geben Sie im Eingabefeld den Namen des Tabellenblattes ein (z. B. Tabelle2).

Sie können anschließend festlegen, ob der jeweilige Bereich gesperrt, ausgeblendet oder ignoriert wird. Bei der Wahl von Ignorieren wird der entsprechende Bereich beim Einchecken des Dokuments u. a. zur Entlastung der Systemressourcen nicht berücksichtigt und kann daher auch nicht vom Projektmanager eingesehen oder später sichtbar gemacht werden.

Abschließend können Sie – bei der Wahl von Zeile, Spalte oder Kontext – durch Eingabe des entsprechenden Namens (z. B. Tabelle2) den neuen Bereich noch auf einzelne Tabellenblätter beschränken. Fügen Sie nichts in das Eingabefeld ein, gilt die Einstellung für alle in der entsprechenden Excel-Datei enthaltenen Tabellenblätter.

Bilder und Objekte ausblenden

Sie können über Excel-Vorlagen auch die Darstellung der in einem Excel-Dokument enthaltenen Bilder und Objekte festlegen. Diese können z. B. für den Übersetzer ausgeblendet werden:

Klicken Sie hierzu auf Hinzufügen und wählen Sie unter Filtertyp die Option Bilder oder Objekte aus. Legen Sie anschließend fest, wie mit den gewählten Elementen verfahren werden soll. Sie können dabei über die Dropdown-Liste unter Aktion aus den Möglichkeiten gesperrt, ausgeblendet oder ignoriert wählen. Bei der Wahl von gesperrt sind die gewählten Elemente für den Übersetzer im crossDesk sichtbar, können aber nicht bearbeitet werden. Bei ausgeblendet sind die Elemente für den Übersetzer hingegen nicht sichtbar. Bei der Wahl von ignoriert werden die Bilder bzw. Objekte beim Einchecken des Dokuments u. a. zur Entlastung der Systemressourcen nicht berücksichtigt und können daher auch nicht vom Projektmanager eingesehen oder später sichtbar gemacht werden.

Gefahr

Objekte sind Elemente, zu deren Bearbeitung eine externe Anwendung aufgerufen wird, also z. B. ein Bildbearbeitungsprogramm. Bilder sind hingegen Elemente, die innerhalb von Excel bearbeitet werden können.

Folgende Zeichen können Sie verwenden, um Bereiche von Zeilen oder Spalten zu definieren:

Bereich
Beschreibung
x-y
Bereich von Zeile/Spalte x bis Zeile/Spalte y
x, y
Zeile/Spalte x und Zeile/Spalte y
x; y
Zeile/Spalte x und Zeile/Spalte y

Über Bearbeiten können Sie bestehende Bereiche anpassen, über Löschen können Sie sie entfernen.

Die folgenden Icons werden zur Darstellung der Bereiche verwendet:

Icon
Beschreibung
icn_dst_excel_zeile
Zeile
icn_dst_excel_spalte
Spalte
icn_dst_excel_kontext
Kontext
icn_dst_excel_bilder
Bilder
icn_dst_excel_objekte
Objekte
icn_dst_excel_tabellenblatt
Tabellenblatt

Mit den Icons icn_sortierung_runter und icn_sortierung_hoch können Sie eine Sortierung der Bereiche vornehmen.

Sie können zudem festlegen, ob ausgeblendete Bereiche im Excel-Dokument auch in Across ausgeblendet oder angezeigt werden sollen.

Zahlen & Datumsangaben ausblenden

Zahlen und Datumsangaben werden standardmäßig im crossDesk dargestellt. Die Zahlen und Datumsangaben werden dabei gesperrt dargestellt, da diese im Allgemeinen nicht übersetzt werden. Über die entsprechende Option können Sie festlegen, dass Zahlen und Datumsangaben, die in Excel-Dateien enthalten sind, im crossDesk ausgeblendet werden sollen. Ist die Option aktiviert, werden Zahlen und Datumsangaben nicht im crossDesk angezeigt. Bei deaktivierter Option werden die Zahlen und Datumsangaben hingegen im crossDesk dargestellt.

Art der Verarbeitung von Excel-Dateien

Darüber hinaus können Sie auch die Verarbeitung von Excel-Dateien und entsprechend der Darstellung und Bearbeitung im crossDesk festlegen. Dabei können Sie wählen, ob die Dateien nach Spalten oder nach Zeilen verarbeitet werden sollen. Bei der Verarbeitung nach Spalten wird z. B. zuerst Spalte A mit den Zeilen 1 bis n verarbeitet, anschließend Spalte B mit den Zeilen 1 bis n etc. Falls der Textfluss der Inhalte jedoch nach Zeilen erfolgt, können die Dateien auch nach Zeilen verarbeitet werden. Entsprechend wird z. B. zuerst Zeile 1 mit den Spalten A bis n verarbeitet, anschließend Zeile 2 mit den Spalten A bis n etc.

Die folgende Excel-Datei wird unterschiedlich verarbeitet:

drittprogramm_ms-excel_quelldatei

Je nach Art der Verarbeitung wird die Datei unterschiedlich eingecheckt und im crossDesk dargestellt:

Verarbeitung nach Spalten:
Verarbeitung nach Zeilen:
drittprogramm_ms-excel_quelldatei_verarbeitung-nach-spalten
drittprogramm_ms-excel_quelldatei_verarbeitung-nach-zeilen
Darstellung im crossDesk:
cDesk_source-view_darstellung-excel_verarbeitung-nach-spalten
cDesk_source-view_darstellung-excel_verarbeitung-nach-zeilen

Über den Button Erweitert können Sie definieren, ob Meta-Informationen in die Eigenschaften des aktuellen Versionsstandes eingetragen werden sollen. In jedem Excel-Dokument können Meta-Informationen wie z. B. Titel und Autor des Dokuments eingetragen und gespeichert werden. Sie können diese z. B. in Excel 2003 über Datei > Eigenschaften einsehen.

Zusätzlich können Sie festgelegen, ob ausgeblendete Tabellenblätter, Zeilen und Spalten sowie Zellen eingecheckt und somit auch übersetzt werden sollen.