Kontextmenüs im crossDesk

crossView

  • In der Gliederungsansicht sowie in der Listen- und zustandsorientierten Ansicht der crossView können Sie über das Kontextmenü die folgenden Operationen durchführen:
  • den Zustand von Absätzen und Abschnitten ändern
  • Lesezeichen einfügen
  • zum nächsten Lesezeichen springen
  • zum Fenster Kommentare und Änderungen wechseln
  • zum nächsten Kommentar wechseln
  • zur nächsten Wiederholung des aktuellen Absatzes wechseln
  • alle geänderten Positionen und Größen von Dialogelementen zurücksetzen (bei Softwarelokalisierungen)
  • Größe der Dialogelemente entsprechend der Textgröße anpassen (nur bei der Lokalisierung von Windows-Ressourcen verfügbar)
  • Knoten und Unterknoten erweitern bzw. reduzieren

Context View/Source View

  • Über das Kontextmenü in der Context View bzw. Source View können Sie folgende Funktionen ausführen:
  • Bearbeitungszustände für den aktiven Absatz wählen
  • Lesezeichen setzen und zum nächsten Lesezeichen springen
  • zum Fenster Kommentare und Änderungen wechseln
  • zum nächsten Kommentar springen
  • zur nächsten Wiederholung des aktuellen Absatzes springen
  • ausgewählte Absätze verschmelzen
  • ausgewählten Absatz splitten (bei Absätzen, die zuvor verschmolzen worden sind)
  • aktuellen Absatz auf QM-Fehler hin überprüfen
  • für aktuellen Absatz die QM-Kriterien auswählen, die ignoriert werden sollen
  • aktuelles Satzpaar oder aktuelle Markierung nach crossTank kopieren
  • markiertes Wort oder Wortpaar nach crossTerm kopieren
  • Suche mit crossSearch starten
  • Konkordanzsuche starten
  • aktuelles Satzpaar oder aktuelle Markierung in die Zwischenablage kopieren

Target Editor

  • Über das Kontextmenü des Target Editor stehen Ihnen folgende Funktionen zur Verfügung:
  • Formate auswählen, die im aktuellen Absatz verwendet werden
  • Zeichen-Entität einfügen (nur bei Tagged ML-Formaten)
  • Tipp

    Es können die Zeichen-Entitäten in die Übersetzung eingefügt werden, die Bestandteil der ausgewählten Entitäten-Sets sind. Die Auswahl der Entitäten-Sets erfolgt in der jeweiligen Dokumenteneinstellungsvorlage über den Befeh Konfigurieren > Erweitert.

  • Inline-Tag einfügen (bei Tagged ML-Formaten)
  • Tipp

    Es können die Inline-Tags in die Übersetzung eingefügt werden, die in der entsprechenden Dokumenteneinstellungsvorlage enthalten sind und dort als übersetzbar definiert sind. Es wird jeweils ein Tag-Paar aus Start- und End-Tag eingefügt.

  • Sonderzeichen einfügen zur Steuerung der Schreibrichtung bei linksläufigen Sprachen bzw. bidirektionalen Texten
  • Schreibrichtung von rechts nach links aktivieren
  • Eine Grafik oder ein Objekt aus einer Datei einfügen
  • Ein Objekt extern bearbeiten
  • Markierten Bereich in die Zwischenablage kopieren
  • Markierten Bereich ausschneiden
  • Inhalt der Zwischenablage einfügen
  • Markiertes Wort bzw. markierte Wörter mit crossSearch suchen
  • Konkordanzsuche nach markiertem Wort bzw. markierten Wörtern starten
  • Korrekturvorschläge bei Wörtern übernehmen, die als fehlerhaft erkannt wurden
  • Wörter zum Benutzerwörterbuch hinzufügen
  • QM-Fehler ignorieren