Matches

Matches sind Suchtreffer in einem Translation Memory. Wird für das aktuell zu übersetzende Segment ein ähnliches oder identisches Segment im Translation Memory gefunden, das bereits einmal übersetzt wurde, so handelt es sich bei diesem Suchtreffer um ein Match.

Jedes Match hat dabei eine so genannte Match-Quote. Hierbei handelt es sich um eine Prozentzahl, die den Grad der Übereinstimmung zwischen dem zu übersetzenden Segment und dem im Translation Memory gefundenen Suchtreffer angibt. Der Grad der Übereinstimmung ergibt sich dabei aus der inhaltlichen, d. h. textlichen Übereinstimmung.

Von der sich daraus ergebenden Match-Quote können aufgrund von weiteren Unterschieden – wie z. B. unterschiedliche Formatierungen – noch weitere prozentuale Abzüge gemacht werden.

Arten von Matches

Es werden im Allgemeinen die folgenden Arten von Matches unterschieden:

Match-Art
Beschreibung
100%-Match
Suchtreffer im Translation Memory, der eine Match-Quote von 100% aufweist. Er stimmt also zu 100% mit dem zu übersetzenden Segment überein.
Fuzzy-Match
Suchtreffer im Translation Memory, der nicht zu 100% mit dem zu übersetzenden Segment übereinstimmt. Die Match-Quote eines Fuzzy-Matches liegt in Across standardmäßig bei 50 - 99%. Der Unterschied kann aufgrund von inhaltlichen Unterschieden und/oder aufgrund von Unterschieden z. B. in Bezug auf die Form zustanden kommen.
Tipp

Die prozentuale Untergrenze für die Fuzzy-Matches kann unter Tools > Benutzereinstellungen > crossDesk > crossTank angepasst werden.

Kein Match
Für das aktuelle Segment wurde kein Suchtreffer im Translation Memory gefunden bzw. die prozentuale Übereinstimmung lag unterhalb der festgelegten Match-Quote.

Neben den drei genannten Arten von Matches gibt es noch weitere Arten von Matches, wie Kontext-Matches oder Struktur-Matches.