XLIFF-Dokumente

Das XLIFF-Format (kurz für XML Localization Interchange File Format, Dateiendung *.xliff oder *.xlf) ist ein XML-basiertes Standardformat für den Austausch von Lokalisierungsressourcen. Es findet Verwendung in Übersetzungsprozessen, wird aber auch von Content-Management-Systemen als Exportformat verwendet.

Da das XLIFF-Format ein XML-basiertes Dokumentenformat ist, ähnelt die Vorgehensweise bei der Übersetzung von XLIFF-Dateien der der Übersetzung von XML-Dateien. So enthalten XLIFF-Dateien z. B. auch Inline-Elemente, die in die Übersetzung übernommen werden müssen. Das XLIFF-Format beinhaltet aber auch einige Besonderheiten, die nachfolgend erläutert werden.

Tipp

Across unterstützt XLIFF-Dateien in der aktuell gültigen XLIFF-Version 1.2. XLIFF-Dateien in der Version 1.1 werden unterstützt, wenn diese mit der XLIFF-Version 1.2 konform sind.

  • Bitte beachten Sie die folgenden Besonderheiten in Bezug auf die Unterstützung von XLIFF-Dateien:
  • Die Inhalte des optionalen XLIFF-Elements alt-trans, das alternative Übersetzungen enthalten kann, wird beim Eincheck-Vorgang in Across ignoriert und folglich z. B. nicht im crossDesk dargestellt.
  • Across unterstützt ausschließlich XLIFF-Quelldokumente, in denen lediglich eine Quellsprache und eine Zielsprache definiert sind. Bei der Projektanlage in Across können aber wie gewohnt mehrere Zielsprachen ausgewählt werden. Beim Auschecken werden dadurch mehrere XLIFF-Dokumente mit der Quellsprache und der jeweiligen Zielsprache erstellt.
  • Die Splitting-Einstellungen für XLIFF können Sie nicht ändern. Das bedeutet, dass die Texte im crossDesk immer absatzweise angezeigt werden.

Absätze innerhalb von XLIFF-Dateien, die das Attribut translate mit dem Attributwert no enthalten und die folglich nicht übersetzt werden sollen, werden im crossDesk automatisch gesperrt.

Attention

Bitte beachten Sie, dass das Update sowie das Alignment von XLIFF-Dokumenten nicht möglich sind.