Zentral definierte Komponenten

Bestimmte Komponenten von QuickSilver-Dokumenten – wie z. B. Präfixkomponenten und gemeinsame Rahmen – werden pro Dokument einmalig definiert bzw. übersetzt. Die Übersetzung der Definitionen erfolgt im entsprechenden Bereich der crossView. An unterschiedlichen Stellen des Dokuments können diese Komponenten dann – in Form von Placeables – verwendet werden.

Sie können die zentral definierten Komponenten auf zwei unterschiedliche Arten übersetzen.

  • Das folgende Beispiel erläutert die beiden Vorgehensweisen am Beispiel von Präfixkomponenten:
  • Sie wechseln in der crossView in den Bereich der Präfixkomponenten (icn_cDesk_quicksilver_praefixkomponenten) und übersetzen nacheinander alle darin enthaltenen Präfixkomponenten oder
  • Sie starten die Übersetzung mit dem ersten zu übersetzenden Absatz des QuickSilver-Dokuments. Sobald Sie auf eine Präfixkomponente stoßen, fügen Sie diese z. B. über einen Doppelklick auf das graue Feld (icn_cDesk_context-view_quicksilver_praefixkomponente) in den Target Editor ein. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das graue Feld und wählen Sie Zu Definition springen.

Across wechselt daraufhin zur entsprechenden Präfixkomponente im Bereich der Präfixkomponenten (icn_cDesk_quicksilver_praefixkomponenten). Hier können Sie nun die Übersetzung der Komponente vornehmen. Über das icn_cDesk_absatz_voriger-bearbeiteter-Icon in der crossDesk-Symbolleiste können Sie anschließend wieder an den zuvor bearbeiteten Absatz im QuickSilver-Dokument zurückspringen.

crossView-Bereich der Präfixkomponenten

Im crossView-Bereich der Präfixkomponenten sind alle Definitionen der Präfixkomponenten enthalten:

cDesk_cView_quicksilver_praefixkomponenten

Verwendung der Präfixkomponente als Placeable

Im normalen Text werden die Präfixkomponenten in Form von Placeables verwendet:

cDesk_quicksilver_praefixkomponente_placeable