InDesign-Dokumente mit Tagged XML oder mit Visual XML

  • Across bietet grundsätzlich zwei unterschiedliche Arten, INX-Dateien zu übersetzen:
  • mit Visual XML
  • und mit Tagged XML.

Die beiden Arten unterscheiden sich insbesondere in Ihrer Verarbeitung und Darstellung von Formatierungen und Strukturinformationen in Form von XML-Tags.

Im Visual XML-Modus werden die Tags grundsätzlich nicht als solche dargestellt. Je nach Definition der XML-Attribute und -Elemente in der Visual XML-Vorlage werden die durch Tags ausgezeichneten Bereiche in einer besonderen Formatierung im crossDesk dargestellt. Diese Formatierungen müssen entsprechend zum Quelltext auch in der Übersetzung vorgenommen werden.

Im Tagged XML-Modus hingegen werden die Tags im crossDesk angezeigt, auch hier je nach Definition der XML-Attribute und -Elemente in der Tagged XML-Vorlage. Auch die Tags müssen entsprechend dem Quelltext in die Übersetzung übernommen werden.

Tipp

Der Tagged XML-Modus ermöglicht eine freiere Bearbeitung von XML-Dokumenten, da bei Bedarf zusätzliche Tags, die nicht im Quelltext enthalten sind, in die Übersetzung eingefügt werden können.

Die beiden folgenden Abbildungen verdeutlichen die unterschiedlichen XML-Modi:

Visual XML
Tagged XML
cDesk_inx_visual-xml
cDesk_inx_tagged-xml

Für die Bearbeitung von INX-Dateien als Visual XML bzw. Tagged XML steht jeweils die XML-Dokumentenvorlage INX zur Verfügung. Die entsprechende Vorlage muss beim Einchecken der INX-Dokumente ausgewählt werden.

Tipp

Die Definition und ggf. Bearbeitung der XML-Vorlagen erfolgt im entsprechenden Bereich von Visual XML und Tagged XML unter Tools > Systemeinstellungen > Dokumenteneinstellungen.

Um zu verhindern, dass die INX-Vorlagen durch falsche Anpassungen o. Ä. beschädigt oder in Ihrer Funktion eingeschränkt werden, sind diese schreibgeschützt und können daher nicht angepasst werden. Möchten Sie die Vorlagen dennoch bearbeiten, so können Sie diese über die entsprechenden Buttons zunächst exportieren und anschließend wieder importieren. Diese reimportierte Vorlagen sind nicht mehr schreibgeschützt und können entsprechend bearbeitet werden.

Sie wählen aus, ob Sie die INX-Dateien mit Visual XML oder mit Tagged XML bearbeiten möchten, indem Sie bei der Projektanlage bei der Auswahl des zu übersetzenden XML-Dokuments in der Dropdown-Liste Öffnen als den gewünschten Modus auswählen.

Falls Sie INX-Dateien stets mit einem der beiden Modi bearbeiten, können Sie den entsprechenden Modus als Standard festlegen. Auf diese Weise müssen Sie den Modus bei der Auswahl der Dokumente im Project Wizard nicht mehr manuell auswählen. Wählen Sie in der Dokumenteneinstellungsvorlage als Dokumenterweiterung INX aus und weisen Sie als Zuordnung den gewünschten Modus (Visual XML oder Tagged XML) zu.

sysset_dst_dokumentzuordnungen_inx_tagged-oder-visual

Visual XML vs. Tagged XML

  • Die Bearbeitung von INX-Dateien als Tagged XML ist in der Regel effizienter wie auch komfortabler:
  • InDesign-Dateien bestehen zum Teil aus mehreren Ebenen. Diese Ebenen können z. B. Kommentare enthalten. Im Falle von mehrsprachigen InDesign-Dateien kann aber auch jede Sprache in einer eigenen Ebene liegen. Ebenen, die in InDesign gesperrt oder ausgeblendet wurden, werden beim Einchecken als Tagged XML in Across ignoriert.
  • Reguläre Ausdrücke können verwendet werden, z. B. um Zahlen in Tabellen auszublenden oder zu sperren.
  • Die Absätze werden entsprechend dem Layout sortiert und nicht wie mit Visual XML nach der Erstellungsreihenfolge.