Systemeinstellungen: Allgemein > Qualitätssicherung v6.3

Unter Qualitätssicherung v6.3 können Sie die bestehenden Qualitäts-Management-Kriterien (QM-Kriterien) für den QM-Modus v6.3 konfigurieren.

Zudem können Sie neue QM-Kriterien definieren sowie neue Qualitäts-Management-Listen erstellen.

Neue QM-Kriterien anlegen

Klicken Sie zur Definition neuer QM-Kriterien auf QM-Kriterien verwalten und anschließend auf Neu. Geben Sie einen Namen für das Kriterium und ggf. eine Beschreibung an.

Neue, benutzerdefinierte QM-Kriterien können lediglich in Form textueller Abfragen an den Across-Benutzer definiert werden. Es lassen sich also Abfragen umsetzen wie z. B. „Entspricht die Übersetzung den Style Guide-Vorgaben?“. Funktionale Überprüfungen, bei denen eine Übersetzung z. B. automatisch auf bestimmte Fehler hin überprüft wird, sind nicht möglich.

Bei Abschluss einer Aufgabe, in der das neue QM-Kriterium integriert ist, erfolgt eine entsprechende Abfrage, die der Benutzer bestätigen muss – andernfalls wird für das QM-Kriterium ein Fehler ausgewiesen (z. B. im crossDesk).

Neue QM-Listen anlegen

Um eine neue Qualitäts-Management-Liste zu erstellen, klicken Sie auf QM-Listen verwalten und anschließend auf Neu. Der QM Criteria List Wizard wird daraufhin gestartet, der Sie durch die Erstellung der QM-Liste leitet.

QM-Listen ermöglichen eine individuelle Zusammenstellung gewünschter QM-Kriterien. Sie können die gewünschte QM-Liste während der Erstellung eines neuen Workflows auswählen. Bitte beachten Sie, dass Sie die bei der Workflow-Erstellung gewählte QM-Liste nicht mehr nachträglich ändern können. Allerdings können Sie in den Aufgabenvorlagen des Workflows einzelne QM-Kriterien hinzufügen oder entfernen.

Standard-QM-Kriterien verwalten

Darüber hinaus können Sie festlegen, welche der standardmäßig zur Verfügung stehenden QM-Kriterien geprüft werden sollen.

Passwortbestätigung

Über eine entsprechende Option können Sie festlegen, dass der Benutzer zur Bestätigung des Kriteriums das Passwort seiner Across-Benutzerkennung eingeben muss.

Diese Funktion ist z. B. in solchen Szenarien von Nutzen, in denen sehr hohe Ansprüche an die Qualität oder an die Geheimhaltung der Inhalte gestellt werden und der Übersetzer die Einhaltung dieser Vorgaben bestätigen soll.

Wenn ein Benutzer eine Aufgabe, die ein solches QM-Kriterium enthält, abschließen möchte, muss er zunächst bestätigen, dass er das QM-Kriterium eingehalten hat, und muss dies anschließend durch Angabe des Passworts seiner Across-Benutzerkennung bestätigen.

Einbindung des QM v6.3 in Projekten

Um das QM v6.3 verwenden zu können, müssen Sie es in Projekteinstellungsvorlagen einbinden.

Wählen Sie die gewünschte Projekteinstellungsvorlage und anschließend das Optionsfeld Qualitätssicherung v6.3 aus.