Systemattribute und crossTank-Einträge

Das nachfolgend beschriebene Verhalten setzt voraus, dass die Option der Mehrfachattributwerte für das erläuterte Systemattribut aktiviert ist. Zudem muss die automatische Speicherung des entsprechenden Attributs aktiviert sein. Bei deaktivierter Speicherung der Attribute werden die entsprechenden Werte nicht zu den crossTank-Einträgen hinzugefügt.

crossTank-Einträge mit neuen Attributwerten

Die folgenden Ausführungen erläutern das Verhalten von bestehenden crossTank-Einträgen, wenn diese um neue Attributwerte erweitert werden. Dies kann z. B. der Fall sein beim TMX-Import von crossTank-Einträgen (mit identischen crossTank-Einträgen, aber unterschiedlichen Attributwerten) oder wenn im crossDesk ein crossTank-Eintrag in eine Übersetzung übernommen wird und sich die Attribute des Projekts und des crossTank-Eintrags unterscheiden. Das Verhalten ist dabei abhängig davon, ob Sie die Speicherung von Mehrfachübersetzungen deaktiviert oder aktiviert haben.

Bei deaktivierter Speicherung von Mehrfachübersetzungen hängt das Verhalten von der gewählten Einstellung der Option Aktualisierung von Mehrfachattributwerten unter Tools > Systemeinstellungen > Allgemein > Projekteinstellungsvorlagen > crossTank > Speichereinstellungen ab.

Sie können dabei wählen, ob die neuen und die bisherigen Attributwerte zusammengeführt werden sollen, ob die neuen Attributwerte die bisherigen Werte überschreiben sollen oder ob die neuen Attributwerte verworfen werden sollen.

Anwendungsbeispiel

Das folgende Beispiel erläutert die Funktionsweise der Option Aktualisierung von Mehrfachattributwerten:

Liegt z. B. ein crossTank-Eintrag mit dem Fachgebiet Wirtschaft vor und die aktuelle Übersetzung ist dem Fachgebiet Finanzen zugeordnet, so führen die unterschiedlichen Einstellungen der Option bei Übernahme des crossTank-Eintrags in die Übersetzung und anschließender Speicherung zu dem folgenden Verhalten:

Option
Beschreibung
Mehrfachattributwerte zusammenführen
Zum Fachgebiet Wirtschaft wird das neue Fachgebiet Finanzen hinzugefügt. Der crossTank-Eintrag ist also fortan den Fachgebieten Wirtschaft und Finanzen zugeordnet.
Mehrfachattributwerte überschreiben
Das Fachgebiet Wirtschaft wird durch das neue Fachgebiet Finanzen überschrieben. Der crossTank-Eintrag ist also fortan dem Fachgebiet Finanzen zugeordnet.
Mehrfachattributwerte überspringen
Das neue Fachgebiet Finanzen wird verworfen. Der crossTank-Eintrag ist also weiterhin dem Fachgebiet Wirtschaft zugeordnet.

Bei aktivierter Speicherung von Mehrfachübersetzungen werden nicht die bestehenden crossTank-Einträge um die neuen Attributwerte ergänzt, sondern es werden grundsätzlich neue crossTank-Einträge mit den neuen Attributwerten angelegt. Im oben angeführten Beispiel würde also zusätzlich zum bestehenden crossTank-Eintrag mit dem Fachgebiet Wirtschaft ein neuer crossTank-Eintrag mit dem Fachgebiet Finanzen angelegt.

Änderung von crossTank-Einträgen

Werden crossTank-Einträge inhaltlich geändert, so hängt auch hier das Verhalten davon ab, ob die Speicherung von Mehrfachübersetzungen deaktiviert oder aktiviert ist.

Bei deaktivierter Speicherung von Mehrfachübersetzungen wird der crossTank-Eintrag geändert, die Attributwerte werden – wie oben dargestellt – entsprechend der Einstellung der Option Aktualisierung von Mehrfachattributwerten angepasst.

Bei aktivierter Speicherung von Mehrfachübersetzungen wird für die geänderte Übersetzung mit den Attributwerten der aktuellen Übersetzung bzw. des aktuellen Projekts ein neuer crossTank-Eintrag angelegt.

Löschen von crossTank-Einträgen

Wird ein crossTank-Eintrag gelöscht, so erfolgt die Löschung für alle Attributwerte. Es ist dabei also nicht so, dass der crossTank-Eintrag z. B. nur für die Attributwerte der aktuellen Übersetzung bzw. des aktuellen Projekts gelöscht wird.

Automatische Attribut-Speicherung bei crossTank-Einträgen

Bei der Speicherung von Übersetzungen kann unter Tools > Systemeinstellungen > Allgemein > Projekteinstellungsvorlagen > crossTank > Speichereinstellungen festgelegt werden, dass Systemattribute automatisch mitgespeichert werden.

Auf diese Weise werden die entsprechenden Attributwerte automatisch zu jedem crossTank-Eintrag hinzugefügt, wenn z. B. im crossDesk ein neuer crossTank-Eintrag erstellt wird, indem einem neu übersetzten Satz bzw. Absatz der Bearbeitungszustand Übersetzt zugewiesen wird.

Abzüge (Penalties)

Um zu verhindern, dass während einer Übersetzung versehentlich crossTank-Einträge verwendet werden, die einer falschen bzw. anderen Relation oder einem anderen Fachgebiet zugeordnet sind, gibt es für Systemattribute eigene Abzüge (Penalties).

Liegt für einen Satz ein 100%-Match in crossTank vor, wird von dem Wert 100 ein gewisser Prozentsatz (z. B. 5%) abgezogen, wenn dem in crossTank gespeicherten 100%-Match eine andere Relation zugewiesen ist als dem aktuellen Satz im crossDesk. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass nicht automatisch im Rahmen einer Vorübersetzung ein falscher 100%-Match in die Übersetzung eingefügt wird.

Die Abzüge können unter Tools > Systemeinstellungen > Allgemein > Projekteinstellungsvorlagen > crossTank > Abzüge eingesehen und ggf. angepasst werden.

Bei mehrfachen Attributwerten muss lediglich einer der Attributwerte übereinstimmen, damit kein Penalty abgezogen wird und der crossTank-Treffer folglich ein 100%-Match ist. Sind einem crossTank-Eintrag z. B. die Fachgebiete Wirtschaft und Finanzen zugeordnet und hat die aktuelle Übersetzung das Fachgebiet Wirtschaft, so wird kein Abzug vorgenommen. Hat die aktuelle Übersetzung aber z. B. das Fachgebiet Marketing, so kommt es zu einem Abzug.

Ebenso verhält es sich im gegenteiligen Fall: Ist einem crossTank-Eintrag z. B. das Fachgebiet Wirtschaft zugeordnet und hat die aktuelle Übersetzung die Fachgebiete Wirtschaft und Finanzen, so wird ebenfalls kein Abzug vorgenommen.