Gruppen

Die von Across umgesetzte Client/Server-Architektur ermöglicht es prinzipiell allen Benutzern, auf alle zentral gespeicherten Daten zuzugreifen. Um den Zugriff auf die Daten mittels einer Rechtevergabe zu beschränken und verschiedene Rollen im Übersetzungsprozess abzubilden, gibt es in Across Gruppen, mit denen mehreren Benutzern einheitliche Rechte und Einstellungen zugewiesen werden können.

Die folgenden vordefinierten Benutzergruppen bilden die üblichen Rollen im Übersetzungsprozess ab und stehen daher standardmäßig in Across zur Verfügung:

  • Supervisor
  • Projektmanager
  • Terminologe
  • Übersetzer
  • Lektor
  • Korrektor
  • crossTerm Web „Lese-/Schreibzugriff“ und crossTerm Web „Lesezugriff“: Mitglieder einer crossTerm Web-Gruppe können mit einem Browser über das Internet Terminologie in crossTerm recherchieren bzw. auch verändern und hinzufügen.

Mit entsprechend ausgestatteter Lizenz stehen zusätzlich folgende Benutzergruppen zur Verfügung:

  • crossAPI: Mit der Mitgliedschaft in dieser Gruppe kann ein Benutzer die Programmierschnittstelle von Across benutzen.
  • crossAnalytics
  • Linguistic Supply Chain Managers

Wenn Sie eine Gruppe auswählen, werden im unteren rechten Fenster die Across-Benutzer angezeigt, die Mitglied dieser Gruppe sind.

Gruppenrechte

Jede Benutzergruppe verfügt über spezifische Rechte. So hat die Benutzergruppe Übersetzer z. B. standardmäßig das Recht, Übersetzungseinheiten zu crossTank hinzuzufügen, nicht aber z. B. Projekte anzulegen.

Einige Rechte in den Bereichen crossTank und crossTerm können über das Icon icn_drei-punkte auf bestimmte Sprachen eingegrenzt werden. Sie können dabei wählen, dass das jeweilige Recht lediglich für bestimmte Sprachen und Subsprachen verfügbar sein soll und/oder dass das Recht für die Sprachen, die in den Einstellungen des jeweiligen Benutzers aktiviert sind, zur Verfügung stehen soll.