Benutzereinstellungen: crossDesk > crossTerm

crossTerm

Unter crossTerm können Sie die farbliche Gestaltung sowie die Schriftart und -größe der Terme festlegen, die im crossTerm-Fenster im crossDesk angezeigt werden. Sie können dabei jeweils unterschiedliche Farbeinstellungen für freigegebene bzw. nicht freigegebene quell- und zielsprachliche Terme sowie für Fachgebiete wählen.

Zudem können Sie festlegen, ob bei der Schnell-Speicherung von Einträgen bzw. Termpaaren nach crossTerm die Angaben zu Projekt, Relation sowie Fachgebiet von der aktuell bearbeiteten Aufgabe übernommen werden.

Ebenfalls können Sie über eine standardmäßig aktivierte Option für die Schnellspeicherung von Einträgen nach crossTerm festlegen, dass der Schritt der Eintragsanlage übersprungen wird. (Der Schritt wird standardmäßig angezeigt, da er die Grundlage neuer Terme ist.) Ist die Option aktiviert, wird automatisch die als Standard definierte Eintragsvorlage verwendet. Die Option greift zudem nur dann, wenn in der Standard-Eintragsvorlage keine Pflichtfelder – also solche Datenkategorien, die bearbeitet werden müssen, um den Eintrag speichern zu können – definiert sind. Sind hingegen Pflichtfelder definiert, wird der Schritt der Eintragsanlage auch dann angezeigt, wenn die Option aktiviert ist.

Außerdem können Sie wählen, ob im crossDesk bei einem Wechsel in einen anderen Absatz automatisch eine Suche in crossTerm gestartet wird.

Darüber hinaus können Sie festlegen, dass Across bereits für die folgenden Absätze des Dokuments die Suchanfrage vorausschauend durchführen soll, also ein so genanntes Cache anlegt. Auf diese Weise werden die Suchergebnisse bei einem Wechsel z. B. in den folgenden Absatz unmittelbar angezeigt und ohne dass die Suchanfrage erst durchgeführt werden muss.

Sie können das Caching so definieren, dass es allgemein für jeden Absatz – also unabhängig vom jeweiligen Absatzzustand – durchgeführt wird oder für Absätze mit einem bestimmten Absatzzustand. Wenn Sie aktuell z. B. alle Absätze mit dem Bearbeitungszustand Bearbeitet abarbeiten, können Sie für das Caching festlegen, dass immer die folgenden drei Absätze mit diesem Bearbeitungszustand berücksichtigt werden sollen.

Tipp

Bitte beachten Sie, dass der vorhandene Cache durch selbst erstellte crossTank- und/oder crossTerm-Einträge aktualisiert wird. Werden aber entsprechende Einträge, die bereits im Cache vorhanden sind, von einer anderen Person geändert oder Einträge neu angelegt, werden diese erst nach dem neuerlichen Öffnen von crossDesk berücksichtigt.

Zuletzt können Sie zum einen festlegen, dass die Sprachen und Subsprachen der angezeigten Terme im crossDesk in Form von Flaggen-Icons dargestellt werden.

Zum anderen können sie festlegen, dass Terme, die auch Bestandteil von Mehrwort-Termen sind, nicht im crossDesk angezeigt werden.

Das folgende Beispiel erläutert die Funktionsweise der Option:

Mit deaktivierter Option werden sowohl die Mehrwort-Terme als auch die Terme angezeigt, die zudem Teil von Mehrwort-Termen sind. Entsprechend wird im nachfolgenden Beispiel sowohl der Mehrwort-Term „automatic updates“ als auch der Term „update“ angezeigt:

cDesk_cTerm_anzeige-von-mehrworttermen-und-teiltermen

Mit aktivierter Option werden lediglich die Mehrwort-Terme angezeigt. Die Terme, die auch Teil von Mehrwort-Termen sind werden hingegen nicht angezeigt. Entsprechend wird im nachfolgenden Beispiel der Mehrwort-Term „automatic updates“ angezeigt, nicht aber der Term „update“ – da dieser auch in „automatic updates“ vorkommt:

cDesk_cTerm_anzeige-von-mehrworttermen