Zuweisen einer Relais-Übersetzung

Steht für eine Zielsprache kein Übersetzer zur Verfügung, bietet Across bei der Aufgabenzuweisung automatisch die Möglichkeit der Relais-Übersetzung an. In der Spalte Relais-Sprachen wird die Abfolge der Übersetzungen (z. B. Beispiel Deutsch → Englisch → Chinesisch) angezeigt.

Über das icn_auswahl_spaltenkopf-Icon im Spaltenkopf zu Relais-Sprachen können Sie festlegen, ob und wenn ja wie viele Relais-Sprachen angezeigt werden sollen. Das icn_auswahl_spaltenkopf-Icon wird angezeigt, wenn Sie den Mauszeiger über den Spaltenkopf bewegen.

Die Relais-Sprache ist dabei die Sprache, die als zusätzliche Sprache zwischen der eigentlichen Quell- und Zielsprache der Übersetzung steht. Durch die Wahl von 1 Relais-Sprache würden also Relais-Übersetzungen wie „Deutsch → Englisch → Chinesisch“ angezeigt. Bei der Wahl von 2 Relais-Sprachen würden entsprechend Relais-Übersetzung vom Typ „Deutsch (unkorrigiert) → Deutsch (Deutschland) → Englisch → Chinesisch“ angezeigt. Wurde die Anzeige der Relais-Sprachen angepasst, wird im entsprechenden Spaltenkopf ein Häkchen-Icon (icn_spaltenkopf-haekchen_filter-gesetzt) angezeigt.

Weisen Sie wie gewohnt einem Benutzer die Relais-Übersetzung zu, in dem Sie das entsprechende Kontrollkästchen aktivieren. Die Relais-Übersetzungsaufgabe wird daraufhin durch das icn_aufgabe_relais-Icon in der Aufgabenübersicht gekennzeichnet.

Attention

Bitte beachten Sie, dass auch die Sprache, in die zunächst übersetzt wird, als Zielsprache ausgewählt sein muss, um eine Relais-Übersetzung vergeben zu können. Für die Übersetzung Deutsch – Chinesisch muss neben Chinesisch also auch Englisch als Zielsprache ausgewählt sein.