crossTank- und crossTerm-Daten importieren

Attention

Gilt nur für Benutzer, die Across v6.3 einsetzen.

Anhand dieser Anleitung können Sie nachvollziehen, wie Sie crossTank- und/oder crossTerm-Einträge nach Across importieren, die im Rahmen der Bearbeitung von Aufgaben im crossWAN load-Modus oder der Bearbeitung von Projekten mit crossGrid an den Across-Server übermittelt wurden.

Wichtige Hinweise

  • Die Speicherung von crossTank- und crossTerm-Daten auf dem Master Server wird durch crossGrid- und crossWAN-Paketerstellungsvorlagen geregelt.
  • Wenn alle Akteure der Lieferkette Across v7 nutzen, werden keine crossTank-Pakete an den Master-Server übertragen. Die Übersetzungseinheiten werden direkt aus den zurückgelieferten Aufgaben gespeichert. crossTerm-Pakete werden weiterhin übertragen und automatisch importiert.
  • Akteure der Lieferkette, die Across v6.3 nutzen, können weiterhin crossTank- und crossTerm-Pakete versenden und empfangen, auch in der Kommunikation mit Akteuren mit Across v7.
  • In crossGrid-Szenarien werden für crossTank-Einträge keine Benutzernamen übermittelt. Anstatt des Benutzernamens wird lediglich der Name des Servers, auf dem der Eintrag entstanden ist oder geändert wurde, angezeigt.

Der Import crossTank/Term Packages Wizard unterstützt Sie beim Import der Einträge.

Attention

Bitte beachten Sie, dass Sie dafür über die entsprechenden Rechte verfügen müssen.

Standardmäßig ist hierfür der Projektmanager vorgesehen.

  1. Gehen Sie folgendermaßen vor:
  2. Starten Sie den Import crossTank/Term Packages Wizard in der Menüleiste über Tools > Import crossTank-/crossTerm-Packages Wizard.
  3. Klicken Sie nach Start des Wizards auf Weiter.
  4. Wählen Sie aus, für welche Projekte bzw. Dokumente Sie crossTank- und/oder crossTerm-Einträge importieren möchten.
  5. Über den Button Historie können Sie sich eine Auflistung der von Ihnen in der Vergangenheit importierten crossTerm- und crossTank-Pakete anzeigen lassen. Wahlweise können Sie die Auflistung auch auf die von anderen Projektmanagern importierten Pakete ausweiten.
  6. Alte, bereits importierte Pakete können Sie löschen, um den Speicherplatz, den diese in der Datenbank belegen, freizugeben und somit den Server zu entlasten. Sie sollten diese allerdings nur dann löschen, wenn in der Spalte Importiert Ja angegeben ist.
  7. Klicken Sie auf Abschluss.
  8. Die ausgewählten crossTank- und/oder crossTerm-Einträge werden importiert.

    Wenn Sie diesen Vorgang nachverfolgen möchten, klicken Sie rechts unten im Client auf den Button Hintergrundoperationen.

    Wenn der Button Hintergrundoperationen nicht mehr angezeigt wird, ist der Vorgang abgeschlossen.