Abgeschlossene Pakete abliefern

Anhand dieser Anleitung können Sie nachvollziehen, wie Sie im crossGrid-Modul fertig bearbeitete Pakete von Ihrem Across-Server – dem Trusted Server – an den Master Server übermitteln. Sie können dabei wählen, ob die Pakete auf den Master Server hochgeladen (crossGrid online) oder in Form einer so genannten GRU-Datei (GridResponse Unit) exportiert werden (crossGrid classic). Diese GRU-Datei müssen Sie anschließend dem Projektmanager auf Seiten des Master Server z. B. auf einem geeigneten Datenträger (z. B. auf USB-Stick), per E-Mail oder auch als Download auf einem FTP-Server zur Verfügung stellen.

Der crossGrid Deliver Wizard hilft Ihnen dabei, abgeschlossene Pakete an den Master Server zu übermitteln.

Attention

Bitte beachten Sie, dass Sie dafür über die entsprechenden Rechte verfügen müssen.

Standardmäßig ist hierfür der Projektmanager vorgesehen.

  1. Gehen Sie folgendermaßen vor:
  2. Wechseln Sie in der Modulleiste links über Projekte > crossGrid in das Modul crossGrid.
  3. Wählen Sie im rechten, unteren Fenster das Paket aus, das Sie an den Master Server übermitteln möchten, und klicken Sie auf Abliefern, um den crossGrid Deliver Wizard zur Übertragung von abgeschlossenen Paketen an den Master Server zu starten.
  4. Klicken Sie nach Start des Wizards auf Weiter.
  5. Wählen Sie, ob Sie das Paket direkt auf den Across-Server hochladen möchten oder ob Sie diese in Form einer so genannten GRU-Datei (Grid Response Unit) exportieren möchten, die alle während der Bearbeitung der Aufgaben erstellten Daten enthält und die Sie dem Projektmanager auf Seiten des Master Server z. B. auf einem geeigneten Datenträger (USB-Stick, ...), per E-Mail oder auch als Download auf einem FTP-Server zur Verfügung stellen müssen.
  6. Möchten Sie die Aufgaben als GRU-Datei exportieren, wählen Sie die entsprechende Option und klicken Sie auf Durchsuchen. Wählen Sie einen Speicherort aus und vergeben Sie einen Namen für die GRU-Datei. Bestätigen Sie die Angaben durch Klicken auf Speichern.
  7. Klicken Sie auf Weiter.
  8. Wählen Sie jeweils durch Aktivierung der entsprechenden Kontrollkästchen aus, ob Sie zusätzlich zum Dokument auch crossTank- und/oder crossTerm-Einträge an den Master Server übertragen möchten.
  9. Zudem können Sie wählen, ob auch Benutzerinformationen (z. B. die Namen der Autoren von crossTank- und/oder crossTerm-Einträgen) übermittelt werden sollen.
    Attention

    Im Rahmen der Rückübermittlung einer Aufgabe an einen Master Server werden nicht nur die crossTank- bzw. crossTerm-Einträge an den Across-Server übertragen, die bei der Bearbeitung der jeweiligen Aufgabe geändert oder neu angelegt wurden. Es werden all jene crossTank- bzw. crossTerm-Einträge übertragen, die bei der Bearbeitung grundsätzlich aller Aufgaben, die dem Trusted Server vom entsprechenden Master Server zugewiesen sind, geändert oder neu angelegt wurden. Dies betrifft die crossTank- bzw. crossTerm-Einträge in den Sprachkombinationen, die auch die zu übermittelnde Aufgabe umfasst.

  10. Legen Sie fest, welche crossTank- und crossTerm-Pakete übermittelt werden sollen.
  11. Klicken Sie auf den Button Ausführen.

    Die relevanten Daten werden nun zusammengestellt und auf den Master Server hochgeladen bzw. in der GRU-Datei gespeichert.

  12. Klicken Sie nach Fertigstellung der Übertragung bzw. Speicherung auf OK.

    Die Aufgaben sind somit vollständig an den Master Server übermittelt bzw. in der GRU-Datei gespeichert worden.

  13. Über den Button Report erstellen Sie einen Nachweis über die Ablieferung des crossGrid-Pakets. Darüber hinaus steht Ihnen auch die Übertragungshistorie von crossGrid-Paketen zur Verfügung, die den Verlauf von crossGrid-Paketen in detaillierter Form darstellt.
  14. Sie öffnen die Übertragungshistorie, indem Sie ein crossGrid-Paket im Modul crossGrid auswählen und auf Eigenschaften klicken.
  15. Wechseln Sie in die Registerkarte Status und klicken Sie auf den Button Übertragungshistorie.
    Attention

    Falls Sie die crossGrid-Aufgabe als GRU-Datei exportiert haben, müssen Sie diese nun dem Projektmanager auf Seiten des Master Server zukommen lassen. Er wird diese seinerseits importieren und so alle relevanten Daten zur Verfügung haben.

  16. Sobald die übermittelten Dateien vom Master Server verarbeitet wurden, erhalten Sie eine entsprechende Systemnachricht.
Attention

Bitte beachten Sie, dass die crossTank- und crossTerm-Einträge, die entweder zur Bearbeitung der delegierten Aufgaben vom Master Server übermittelt wurden oder die im Rahmen der Bearbeitung der Aufgaben erstellt wurden, nach Fertigstellung der Aufgaben und erfolgtem Upload auf den Master Server gelöscht werden und Ihnen somit nicht weiter zur Verfügung stehen.