Visual XML vs. Tagged XML

Across bietet grundsätzlich zwei unterschiedliche Arten, XML-Dateien zu übersetzen: Visual XML und Tagged XML. Die beiden Arten unterscheiden sich insbesondere in ihrer Verarbeitung und in der Darstellung der XML-Tags.

Visual XML

Im Visual XML-Modus werden die Tags grundsätzlich nicht als solche dargestellt. Je nach Definition der XML-Attribute und -Elemente in der Visual XML-Vorlage werden die durch Tags ausgezeichneten Bereiche in einer besonderen Formatierung im crossDesk dargestellt. Diese Formatierungen müssen entsprechend zum Quelltext auch in der Übersetzung vorgenommen werden.

Tagged XML

Im Tagged XML-Modus hingegen werden die Tags im crossDesk angezeigt, auch hier je nach Definition der XML-Attribute und -Elemente in der Tagged XML-Vorlage. Auch die Tags müssen entsprechend dem Quelltext in die Übersetzung übernommen werden.

Tipp

Der Tagged XML-Modus ermöglicht eine freiere Bearbeitung von XML-Dokumenten, da bei Bedarf zusätzliche Tags, die nicht im Quelltext enthalten sind, in die Übersetzung eingefügt werden können. (Das Einfügen von zusätzlichen Tags in die Übersetzung erfolgt über das Kontextmenü im Target Editor.)

Sie können Tags aus dem Quelltext bequem über Tastenkombinationen in die Übersetzung einfügen: Mit Strg+Umschalt+1 fügen Sie den ersten Tag des aktuellen Quellabsatzes in den Target Editor ein, mit Strg+Umschalt+2 den zweiten Tag usw. Zudem können Sie mit Strg+Umschalt+0 den aktuellen Tag in den Target Editor übernehmen.

Die beiden folgenden Abbildungen verdeutlichen die unterschiedlichen XML-Modi:

Visual XML
Tagged XML
cDesk_sourve-view_visual-xml
cDesk_source-view_tagged-xml

Die Definition der XML-Vorlagen erfolgt im entsprechenden Bereich von Visual XML und Tagged XML unter Tools > Systemeinstellungen > Dokumenteneinstellungen. Die Vorlagen müssen beim Einchecken der XML-Dokumente ausgewählt werden.

Tipp

Sie wählen den gewünschten Modus aus, indem Sie bei der Projektanlage bei der Auswahl des zu übersetzenden XML-Dokuments in der Dropdown-Liste Öffnen als den gewünschten Modus auswählen.