Pflichtkriterien

Es kann durch den Projektmanager festgelegt werden, dass in einer Übersetzung bestimmte QM-Kriterien erfüllt sein müssen, um die Übersetzungsaufgabe abschließen zu können.

Bei dem Versuch, eine Übersetzung abzuschließen, die Fehler eines obligatorischen QM-Kriteriums enthält, wird der Aufgabenabschluss unterbunden. Sie haben aber die Möglichkeit, die Aufgabe dennoch abzuschließen, z. B. wenn Sie der Meinung sind, dass es sich bei den ausgewiesenen Fehlern in Wirklichkeit um keine Fehler handelt. Um die Aufgabe dennoch abschließen zu können, müssen Sie die entsprechenden QM-Fehler einerseits ignorieren, andererseits müssen Sie zur Dokumentierung Ihrer Entscheidung einen Kommentar einfügen. Das Fenster bzw. Feld zur Eingabe des Kommentars öffnet sich dabei automatisch, nachdem Sie den Fehler eines obligatorischen QM-Kriteriums ignoriert haben.

Obligatorische QM-Kriterien werden in der crossView durch ein Icon (QM v6.3: icn_cDesk_cView_qmv63_pflichtkriterium/QM v7.0: icn_cView_qm_mandatory-qm) gekennzeichnet.