Softkeys

Für jeden Client-Benutzer muss ein Softkey erstellt und dem jeweiligen Benutzer zur Verfügung gestellt werden.

Softkeys dienen der einfachen Verbindung von Clients mit dem Server sowie in WAN-Umgebungen der Authentifizierung von Benutzern am Server. Die maximale Zahl der aktivierten Softkeys entspricht der Zahl der von Ihnen erworbenen Client-Lizenzen. Durch Auswahl eines Softkeys beim Login weiß der Client-Arbeitsplatz, auf welche Weise er Daten mit den Across-Servern auszutauschen hat.

Zwei unterschiedliche Arten von Lizenzen können erstellt werden: Online- und Offline-Lizenzen.

Für crossLAN- und crossWAN online-Arbeitsplätze müssen Online-Lizenzen erstellt werden, für crossWAN load- und crossWAN classic-Arbeitsplätze legen Sie Offline-Lizenzen an.

Vor der Zuweisung eines Benutzers zu einem Softkey muss der Benutzer zuvor in der Benutzerverwaltung des Online-Clients unter Administration > Anwender angelegt worden sein.

Attention

Bitte beachten Sie, dass der crossVPN-Server vor der Generierung von Softkeys für die crossWAN-Modi in Betrieb sein muss. Andernfalls müssen die Softkeys – mit Hilfe des Softkey Wizards – neu erstellt und an die Benutzer verteilt werden.