Volles Haus bei den Across-Konferenzen

Version 7 des Across Language Server lockte zahlreiche Teilnehmer nach Köln

Pressemeldung

Die Across Systems GmbH vermeldet einen Teilnehmerrekord zu ihren kürzlich stattgefundenen Konferenzen. Rund 300 Kunden und Interessenten aus 20 Ländern kamen nach Köln, um sich vor allem über die neue Version 7 des Across Language Server zu informieren. Während der Across LSP Day Übersetzungsdienstleister adressierte, richtete sich die Across-Anwenderkonferenz an Industrieunternehmen.

Beide Konferenztage boten einen ausführlichen Einblick in die Funktionserweiterungen des Across Language Server v7. Anwender der neuen Version profitieren vor allem von optimierten Übersetzungsprozessen sowie einer flexiblen Anbindung von Drittsystemen zur maschinellen Übersetzung. Zur Veranschaulichung gingen die Across-Experten in den Vorträgen detailliert auf die Neuheiten ein und zeigten dabei auch gleich entsprechende Anwendungsmöglichkeiten auf. Insbesondere die Integration und Nutzung maschineller Übersetzungssysteme in der Across-Arbeitsumgebung stieß auf Interesse bei den Teilnehmern. Da die maschinelle Übersetzung derzeit an Fahrt gewinnt, griff Across Systems das Thema gleich in weiteren Sessions auf und stellte dabei die Vorteile, aber auch die Risiken dar. Die dabei aufkommenden Diskussionen waren ein Beleg dafür, dass sich Sprachdienstleister und Industrieunternehmen immer mehr mit dieser Technologie auseinandersetzen.

Anwender und Partner bereicherten Agenda

Zusätzliche Inspiration erhielten die Teilnehmer im Rahmen der vier Anwendervorträge, die praxisnah unterschiedliche Einsatzszenarien des Across Language Server darlegten. Aufgrund der erfolgreichen Premiere 2018 haben auch in diesem Jahr Across-Partner die Agenda aktiv mitgestaltet. In eigenen Sessions stellten Plunet, SYSTRAN, Capita TI und Textshuttle ihre Lösungen vor. An den Partnerständen im Ausstellungsbereich konnten sich die Konferenzteilnehmer zudem mit den Technologieanbietern austauschen.

Hervorragende Networking-Gelegenheiten

Oft loben die Teilnehmer der Across-Konferenzen besonders die Möglichkeiten, neue Kontakte zu knüpfen und untereinander Erfahrungen und Wissen auszutauschen. Folglich sorgte der Veranstalter auch in diesem Jahr für zahlreiche Optionen zum Netzwerken, wie beispielsweise die schon zur Tradition gewordene Rheinschifffahrt. Eine gemeinsame Jonglier-Session nach der Mittagspause sorgte für gute Stimmung.

Weitere News

Newsletter

Immer zuerst informiert

Newsletteranmeldung

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren und nichts mehr verpassen

Zum RSS-Feed