Topaz-Update

Across Systems setzt mit Update zahlreiche Kundenwünsche um

Pressemeldung

Die Version 7 des Across Language Server geht mit dem Topaz-Update in die nächste Runde. In diesem hat die Across Systems GmbH zahlreiche Anregungen ihrer Kunden umgesetzt, um somit die User Experience des Translation-Management-Systems weiter zu optimieren. Die neu hinzugekommenen Features steigern die Produktivität von Übersetzungsprojekten bei gleichzeitiger Qualitätsverbesserung.

„Mit der v7 reagieren wir auf viele Kundenwünsche und Anregungen, die wir im Vorfeld der Entwicklung des Updates eingeholt haben“, sagt Sergey Dubrovskiy, Head of Development bei Across Systems, und ergänzt: „So ist eine neue Version entstanden, die die Arbeit mit unserem Across Language Server maßgeblich verbessert, und die Ergebnisse sind von noch höherer Qualität.“

Eine zentrale Neuheit im Across Language Server v7 erhält das integrierte QM-Modul. In diesem können Anwender – neben vordefinierten allgemeinen QM-Kriterien – eigene Kriterien mithilfe von regulären Ausdrücken, sogenannten RegEx-Prüfungen, definieren. Damit wird eine individualisierte Qualitätsprüfung direkt in Across abgebildet und beschleunigt.

Innerhalb des Projektmanagements im Across Language Server v7 lassen sich zu übersetzende Dokumente nun individuell in mehrere Textabschnitte aufteilen. Dabei erlaubt die neue Version bis zu 100 Partitionen, die Anwender z.B. nach einer bestimmten Anzahl von Wörtern und Absätzen oder nach einem konkret definierten Absatz festlegen.

Mit der neuen Version vereinfacht sich für Across-Anwender auch die Terminologie-Arbeit. Denn beim Anlegen einer neuen Instanz in crossTerm können sie jetzt einfach die Struktur einer bestehenden Instanz als Vorlage kopieren. Dabei bleiben wichtige Grundeinstellungen und Vorlagen zu Einträgen oder Termen genauso erhalten wie Tooltip-Einstellungen. Anwender sparen somit Zeit beim Anlegen einer neuen Instanz.

Neue Funktionen

Weitere News

Newsletter

Immer zuerst informiert

Newsletteranmeldung

RSS-Feed

So funktioniert’s: RSS-Reader herunterladen und anschließend RSS-Feed abonnieren. So bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Zum RSS-Feed