Technik-Roundtable mit Übersetzern zur Weiterentwicklung von Across

Auf Basis der technischen Verbesserungen in der aktuellen Version 6 ihres Translation-Management-Systems will die Across Systems GmbH bei der Entwicklung der nachfolgenden Version die Übersetzungsumgebung in den Fokus rücken.

Um dabei die Anforderungen und Erfahrungen der Anwender noch stärker einzubeziehen, findet am 27. August 2014 zum ersten Mal ein Technik-Roundtable statt, an dem erfahrene Übersetzer gemeinsam mit Across-Mitarbeitern über mögliche und notwendige Weiterentwicklungen diskutieren.

Ganz konkret wird sich der Workshop der Optimierung der Across Personal Edition, die speziell auf Übersetzer ausgerichtete Across-Edition, widmen. Hierbei werden die wichtigsten Themen der Agenda von den teilnehmenden Übersetzern selbst bestimmt.

„Ziel des Technik-Roundtables ist es, die Bedürfnisse unserer Anwender im direkten Gespräch noch besser zu verstehen und konkrete Lösungsansätze für die Weiterentwicklung der Personal Edition zu finden“, erläutert Stefan Kreckwitz, Chief Technology Officer bei Across Systems. „Mit unserem Unternehmens- und LSP-Beirat setzen wir bereits jetzt auf den ständigen Dialog mit den Across-Anwendern. Die Zusammenarbeit mit den Übersetzern im Rahmen der Produktentwicklung soll zukünftig noch intensiviert werden. Je nach dem Ergebnis des ersten Roundtables könnte sich diese Form des Austauschs vielleicht sogar zu einer regelmäßigen Veranstaltung entwickeln. An unserer Produktstrategie wird sich dadurch in absehbarer Zeit natürlich nichts ändern: Die Across Personal Edition bleibt für Freiberufler und Studenten weiterhin kostenfrei.“

Weitere Informationen über die Across Personal Edition finden Interessierte auf www.my-across.net.

Newsletter

Immer zuerst informiert

Newsletteranmeldung

Pressekontakt

Anja Bergemann

+49 (0) 7248 925-412

abergemann@across.net

Fax: +49 (0) 7248 925-444

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren und nichts mehr verpassen

Zum RSS-Feed