Across stattet Language Server mit neuen weiteren Schnittstellen aus

Pressemeldung

Damit Unternehmen von durchgängigen Prozessen bei maximaler Konsistenz ihrer multilingualen Daten profitieren, hat die Across Systems GmbH ihren Language Server mit weiteren Schnittstellen ausgestattet. Konkret geht es hierbei um nahtlose Anbindungen an das Content-Management-System Drupal sowie Pimcore, einer leistungsfähigen Plattform für Daten-Experience-Management. Darüber hinaus können Across-Anwender durch die Integration von TextShuttle maschinelle Übersetzungen in ihren Language Server integrieren.

„Bei Übersetzungsprojekten spielen korrespondierende Systeme eine wichtige Rolle“, sagt Christian Weih-Sum, Mitglied des Management Boards bei der Across Systems GmbH und erläutert: „Denn hier sind die Inhalte vorhanden, die im Rahmen einer Internationalisierungsstrategie angepasst werden müssen. Deshalb entwickeln wir gemeinsam mit unseren Technologiepartnern kontinuierlich an Schnittstellen, die unseren Across Language Server mit Redaktions-, PIM-, Content-Management- und anderen Lösungen nahtlos integriert.“

Jüngstes Beispiel ist die Anbindung an Drupal und Pimcore. Beim Zusammenspiel zwischen Drupal und dem Across Language Server werden sämtliche Übersetzungsvorgänge direkt im Drupal-CMS mit wenigen Mausklicks gestartet. Redakteure und Marketeers bleiben dabei in ihrer gewohnten Anwendung, da Across direkt in Drupal integriert ist und unsichtbar im Hintergrund agiert. Das zeitintensive und fehleranfällige Copy and Paste entfällt vollständig. Der von Across übersetzte Text muss nur noch überprüft werden und steht anschließend zur Veröffentlichung zur Verfügung. So können Unternehmen 75 % ihrer Kosten und Zeit beim Übersetzen von Drupal-Webseiten sparen.

Auch bei der nahtlosen Integration des Across Language Server in Pimcore geht es darum, den Anwender mit durchgängigen Übersetzungsworkflows zu entlasten, ohne dass er dabei die gewohnte Arbeitsumgebung verlassen muss. Pimcore vereint PIM (Produkt Information Management), DAM (Digital Asset Management), MDM (Master Data Management) und CMS (Content Management) auf einer Plattform. In dieser werden Übersetzungsaufträge erstellt, die erforderlichen Inhalte per XML an Across ausgeleitet und darüber nach erfolgter Übersetzung zurückgeführt.

Die Schnittstelle zu TextShuttle verhilft Across-Anwendern mit neuronalen maschinellen Übersetzungen zu einer messbaren Produktivitätssteigerung. Denn TextShuttle bietet sowohl generische als auch auf den Kunden angepasste, also domänenspezifische, neuronale maschinelle Übersetzungssysteme an, die kontinuierlich an die führenden Technologien angepasst werden. Die im Across Language Server hinterlegte Terminologie wird bei den Übersetzungen berücksichtigt, sodass Anwender von einer maximalen Konsistenz über alle Sprachen hinweg profitieren.

Weitere Informationen zu den Across-Schnittstellen: https://www.across.net/schnittstellen

Weitere News

Newsletter

Immer zuerst informiert

Newsletteranmeldung

RSS-Feed

So funktioniert’s: RSS-Reader herunterladen und anschließend RSS-Feed abonnieren. So bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Zum RSS-Feed