Qualitätssicherung in Übersetzungsprojekten

Die Qualität fremdsprachiger Produktinformationen beeinflusst die positive Außenwirkung eines Unternehmens und kann im Schadensfall sogar zur Klärung von Haftungsfragen beitragen. Die sprachliche und fachliche Qualität eines Textes hat große Auswirkung auf dessen Verständlichkeit, wodurch sich beispielsweise bei der Bedienung technischer Geräte Anwendungsfehler vermeiden lassen. Bei immer komplexeren Übersetzungsprojekten kann dies nur erreicht werden, wenn sich die Qualitätssicherung durch alle Prozessphasen der Content-Erstellung zieht. Dieses White Paper beschreibt, welche umfassende Unterstützung dabei moderne Sprachtechnologien bieten können.

Weiterlesen

Übersetzungsprojekte effizient abwickeln

Immer kürzere Times-to-Market erfordern eine schnellere Aktualisierung von Marketingunterlagen oder technischen Handbüchern. Zudem bewirkt die Vielzahl von Sprachen verbunden mit dem Outsourcing von Übersetzungsleistungen immer höhere Aufwände für die Steuerung der Übersetzungen. Translation-Management-Systeme (TMS) neuester Generation haben deshalb die Prozessautomatisierung und das Projektmanagement zu wichtigen Säulen neben der eigentlichen Übersetzungsunterstützung gemacht. Dieses White Paper beschreibt, wie Unternehmen ihre Übersetzungsprojekte unter Einbeziehung eines TMS effizient planen, steuern und überwachen können.

Weiterlesen

Reklamationsmanagement in Übersetzungsprozessen

Übersetzer und Sprachdienstleister agieren in einem umkämpften Wettbewerbsumfeld. Umso wichtiger ist es, dass sie eine möglichst qualitativ hochwertige Arbeit abliefern. Kommt es zu Reklamationen, sollten diese gewissenhaft bearbeitet und als Chance betrachtet werden, die eigene Tätigkeit weiter zu optimieren. Dieses White Paper beschreibt, wie eine systematische Bearbeitung von Reklamationen mittelfristig die Arbeitsqualität verbessern kann und damit gleichzeitig die nicht zu unterschätzenden Risiken reduziert.

Weiterlesen

Einsparpotenziale in der Technischen Dokumentation

Kürzere Time-to-Markets, zunehmend komplexer werdende Produkte und eine wachsende Sprachenvielfalt sind die Herausforderungen, mit denen international agierende Unternehmen im Rahmen der Dokumentationserstellung konfrontiert sind. Ziel ist, dass die Technische Dokumentation leicht zu pflegen, strukturiert aufgebaut und modular wiederverwendbar ist. So können die Kosten für die Erstellung und die anschließende Übersetzung so gering wie möglich gehalten werden. Dieses White Paper beschreibt, wie Unternehmen dies durch Softwareunterstützung erreichen können.

Weiterlesen

Terminologieworkflows: Auf dem Weg zu mehr Konsistenz

In der Unternehmens- bzw. Produktkommunikation ist eine konsistente Terminologienutzung unabdingbar. Denn sie sorgt für eine verständliche Sprache und eine einheitliche Corporate Identity. Insbesondere für international aufgestellte Unternehmen, die mehrsprachig agieren, ist das Terminologiemanagement notwendig, um die Übersetzungskosten möglichst gering zu halten. Dieses White Paper beschreibt, wie Unternehmen die dafür notwendigen Voraussetzungen schaffen können.

Weiterlesen

Das Prinzip von Translation-Management-Systemen

Computergestützte Übersetzungen mit Hilfe von Translation-Memory-Technologie bringen zahlreiche Vorteile mit sich. Dennoch sind viele Unternehmen bisher noch gar nicht oder nur teilweise mit solchen Systemen in Berührung gekommen, weshalb die Funktionen und tatsächlichen Einsparpotenziale oft noch unbekannt sind. In diesem White Paper werden die grundlegenden Funktionalitäten und Arbeitsweisen sowie die zentralen Module eines Translation-Management-Systems erläutert.

Weiterlesen

Informationssicherheit in Übersetzungsprozessen

Unternehmen tun viel, damit die auf dem Server befindlichen Daten sicher sind. Dazu gehören Back-up-Routinen, Firewalls und auch deklarierte Prozesse und Regularien. Sobald Dokumente jedoch zur Übersetzung an externe Dienstleister geschickt werden und das Haus verlassen, ist ohne entsprechende Maßnahmen die Informationssicherheit nicht mehr gewährleistet. Das damit verbundene Risiko wird oft unterschätzt. Dieses White Paper beschreibt, wie Unternehmen Informationen vor Manipulation, Diebstahl, Verlust und unerwünschter Weitergabe an Unbefugte schützen können.

Weiterlesen