Multivac zentralisiert Übersetzungsmanagement

Across Language Server sorgt bei führendem Maschinenbauer für die effiziente Bearbeitung stark gestiegener Übersetzungsvolumen

KARLSBAD - 30. April 2009. Die Multivac Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG, Hersteller von Verpackungslösungen, die weltweit in über 100 Ländern eingesetzt werden, nutzt den Across Language Server für die Beauftragung und Steuerung ihrer Übersetzungsprojekte. Das Projektmanagement für insgesamt 31 Sprachen erfolgt dabei zentral, direkt vom Hauptsitz in Wolfertschwenden aus. Zahlreiche interne und externe Übersetzer und Sprachdienstleister werden dabei mit eingebunden.

Um mehr Flexibilität bei Übersetzungsprojekten zu gewinnen, entschied sich das Redaktionsteam von Multivac, die Sprachdaten der Übersetzungen im Haus zu pflegen und zu verwalten. Darüber hinaus wurde das eingesetzte XML-Redaktions- und Content-Management-System Ovidius TCToolbox an den Across Language Server angebunden.

Innerhalb kürzester Zeit ist bei dem Anbieter von Tiefziehverpackungsmaschinen und Komplettanbieter von Verpackungslösungen im Bereich Food und Non-Food das Übersetzungsvolumen um ein Vielfaches gestiegen, von ursprünglich elf auf 31 zu bedienende Sprachen. Etwa zeitgleich nahm auch die Anzahl der zu erstellenden technischen Dokumente um circa 20 Prozent zu.

Das Redaktionsteam entschied sich deshalb, das Projektmanagement künftig intern abzuwickeln. Zudem wollte man auch die Sprachdaten, die Einträge im Translation Memory und in der Terminologie-Datenbank, im Haus haben, um diese bereits bei der Erstellung des Ausgangstextes nutzen zu können.

Mit dem Across Language Server, der zentralen Plattform für alle sprachlichen Belange im Unternehmen, sahen die Projektverantwortlichen ihre Anforderungen bestens erfüllt. Reinhard Lankes, Bereichsleiter Technische Dokumentation bei Multivac, kommentiert die Entscheidung: „Außerdem stimmte von Anfang an die Chemie zwischen dem Across-Ansprechpartner und uns, ein entscheidender Faktor, um unser ambitioniertes Vorhaben erfolgreich umsetzen zu können.“

Die Anbindung des Language Server an das Redaktions- und Content-Management-System (CMS) vereinfacht den Datenaustausch. Das CMS übergibt die zu übersetzenden Inhalte an den Across Language Server. Damit werden alle Prozesse der Content-Erstellung durchgängig abgebildet, von der modularen Quelltexterstellung bis hin zur Übersetzung.

Durch das zentrale Projektmanagement behält das Redaktionsteam von Multivac nun den Überblick über Fortschritt und Bearbeitungsstatus der Übersetzungen. Bei Bedarf können sie auch steuernd eingreifen. Einen weiteren Vorteil dieser Arbeitsweise erläutert Reinhard Lankes wie folgt: „Da das Projektmanagement nun bei uns eingegliedert ist, sind wir in der Lage, selbst versteckte Verbesserungspotenziale zu identifizieren. Bereits heute haben wir die Übersetzungskosten deutlich gesenkt.“ 

 

Pressemeldung als PDF herunterladen

METALINKS


Across Systems GmbH+49 7248 925 425international@across.netAcross Systems France+33 1 44 01 58 10france@across.net
Across Systems Inc.+1 877 922 7677americas@across.net